Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Rollenspiele sowie Adventures waren gerade in den 1990er-Jahren beliebt. Durch schier endlose Landschaften zu laufen, unzählige Dungeons mit Monstern zu durchforsten und dabei mithilfe von mehreren Charakteren Aufgaben lösen machten genau die Art von Games aus. Vor rund 30 Jahren erschien mit „DSA – Die Schicksalsklinge“ der erste von drei Teilen der Nordlandtrilogie.

Die Nordlandtrilogie nun auch für Nintendo Switch?

Dieser Teil war so erfolgreich, dass in den nachfolgenden fünf Jahren mit „Sternenschweif“ eine Fortsetzung auf den Markt kam, welche noch besser und innovativer schien. Den Fans reichte es nicht, sie wollten mehr, viel mehr. Nicht umsonst entschlossen die Entwickler sich, mit „Schatten über Riva“ der Nordlandtrilogie einen würdigen Abschluss zu geben. Doch Moment, Abschluss?

Noch lange nicht Schluss

Was 1996, dem Erscheinungsjahr des dritten Teils, noch keiner wusste, die Saga ist noch längst nicht am Ende. Sicherlich hatten die anderen DSA-Werke, welche dann noch erschienen nur bedingt was mit der Nordlandtrilogie zu tun, dennoch gab es einige Zeit später eine faustdicke Überraschung. Die Nordlandtrilogie gab es auf ein Mal in einer besonderen Kompilation, alle drei Teile in einer Box.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Doch dem Ganzen wurde noch ein Haufen oben drauf gesetzt. Die ersten zwei Teile erschienen vor wenigen Jahren nun sogar in HD-Version, sie wurden also komplett neu aufgelegt, natürlich mit der altbekannten Story. Diese Vorhaben waren wiederum sehr erfolgreich, sodass die Fangemeinde rund um die DSA-Saga nicht nur noch weiter wuchs, man wünschte sich gar eine portable Lösung, welche modern und innovativ zugleich ist. Gesagt, getan, denn laut verschiedener Meinungen soll genau daran gearbeitet werden, die Saga auch für die Nintendo Switch in Zukunft anbieten zu können.

Was die Gamer erwarten würde

Nintendo SwitchSofern es denn dann irgendwann soweit sein sollte und die Teile der Nordlandtrilogie auch für die Nintendo Switch verfügbar wäre, so wäre ein weiterer Meilenstein der Computerspiel-Geschichte geschaffen. Normalerweise sind die Teile so konzipiert, dass man bequem mit der Computertastatur und Maus die Steuerung vollziehen kann. Für die Switch wäre eine Lösung diesbezüglich angebracht, wo man nicht nur Gegenstände aufheben, kombinieren und anwenden kann, ohne sich dabei die Finger zu brechen.

Obendrein hätte man natürlich auch gewisse Erwartungshaltungen an die Story. Diese müsste dann 1:1 dem Original entsprechen, um auch den letzten Retro-Zocker für die neumodische Umsetzung zu begeistern. Dass Neuauflagen auch schiefgehen können, sieht man am neuesten Zelda Remake für die Switch, wo vielen das Original aus dem Jahr 1993 besser gefällt, als die Links Awakening Adaption, welche vor einiger Zeit für die Switch-Konsole erschien.

Neuerungen und Erfolgsaussichten

Letztlich wird der jeweilige Teil natürlich auch grafische Neuerungen mit sich bringen. Das war schon beim Erscheinen der HD-Versionen so. Ob eine Nordlandtrilogie für die Switch erfolgreich werden würde? Stand jetzt lässt sich da keine zuverlässige Aussage treffen, am Ende haben die Entwickler es selbst in der Hand.

Eine andere Option wäre es, statt der gesamten, frühere erfolgreichen Trilogie, es auch erst mal nur mit einem Teil der Saga zu probieren und diesen zu releasen. Den Erfolg kann man mit dem Erscheinen von diesem schließlich probehalber auch schon so messen.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2022 by spielebrenner.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen