Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Alex Kidd in Miracle World – alter Charme in neuem Glanz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Mittlerweile 36 Jahre ist es her als Alex Kidd erstmals in Japan auf dem Gamer-Markt erschien. Im Jahr 1986 kam der heute immer noch sehr beliebte und kleine knuffige Geld in Monchichi-Manier als Spiel für die Sega Master System Konsole heraus.

Alex Kidd spiel

Es dauerte dann rund vier Jahre, bevor man auch in Deutschland den Held auf das Münz-Sack-Feld schicken konnte, wo es darum ging, in Jump and run Manier seine Reaktionsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Was Alex Kidd ausmacht

Zum einen ist ganz klar, warum schon früher Alex Kidd gern und häufig mithilfe des Fernsehers gezockt wurde. Nicht nur der erste Teil der Reihe war absolut gewaltfrei, man konnte schon vor über 30 Jahren in altbekannter 8-Bit Version viele Rätsel lösen, Schere, Stein und Papier-Matches bestreiten sowie Janken den Großen mitsamt seiner Gefolgschaft die Stirn bieten.

Zum Anderen gab es in den nachfolgenden Teilen ganz andere Aspekte zu entdecken, sodass beispielsweise der zweite und dritte Teil nicht wie ein Abklatsch der ersten Version wirkten. Auch heute noch gibt es eine breite Fangemeinde, welche die Vorzüge der Ursprungsversion wertschätzen.

Neue Version bei einst konkurrierendem Anbieter

In den 1990er-Jahren waren Sega und Nintendo große Konkurrenten. Doch schon damals zeichnete sich ab, dass Sega eher in der Zeit stehen geblieben ist, während Nintendo sich stets weiterentwickelte. Als Nintendo dann die gefühlte Alleinherrschaft übernahm und den Gamer-Markt beherrschte, kam ein neuer Konkurrent hinzu, das Playstation-Zeitalter war geboren. Dennoch brachte Nintendo weiterhin und auch heute noch weitere Konsolen sowie Spiele heraus, darunter auch Remakes.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Alex Kidd in Miracle World für die Nintendo Switch ist so eine Umsetzung, wo erkennbar ist, aus welchem Haus das Spiel einst stammte. Doch was wäre eine Spiel-Assimilation, wenn sie nicht auch neue sowie moderne Elemente enthalten würde? Alex Kidd für die Switch ist nicht nur in aller Munde, man kann mithilfe der Konsole den alten sowie früheren bekannten Spielmodus mit originalgetreuer 8-Bit Aufmachung zocken. Das ist jedoch erst dann möglich, wenn das Game in der neuen Version durchgezockt wurde.

Unterschiede der beiden Versionen als Anreiz

Sicherlich kann man der Meinung sein, dass aufgewärmtes Essen nie so gut schmecken kann als wenn dieses frisch zubereitet wurde. In der Tat kann man beim Remake in Bezug auf Alex Kidd wiederum von ausgehen, einen echten Mehrwert für die Gamer-Welt geschaffen zu haben. Zum einen wartet das Spiel mit einer völlig neuen Optik auf, sofern die moderne Version gezockt wird. Anderseits warten zahlreiche Neuerungen und eine Speicherfunktion dank der Switch auf den jeweiligen Spieler.

Frustvolle Neustarts nach einem Game-Over gehören hier der Vergangenheit an. Doch der pädagogische Aspekt geht dabei etwas verloren. Schließlich lernen wir nur dann mit Niederlagen umzugehen, wenn man auch selbst scheitert. Durch die Hinwegnahme des Game-Overs wird einem genau die Möglichkeit genommen, diese Erfahrung als junger Spieler zu machen. Wer wiederum die originalen Schauplätze in fast ursprünglicher Grafik mehr zu schätzen weiß, sollte sich es nicht nehmen lassen, die ältere Version auf der Switch zu zocken. Beide Versionen machen Spaß!

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2022 by spielebrenner.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen