Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

KamaGames – neues Unternehmen im Social Casino Markt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

neue slot gamesPokerist, das Vorzeige-Spiel des irischen Spieleentwicklers KamaGames, wartet seit neuestem mit frisch integrierten Slots auf. Durch diese Slots können Spieler ihre Chips Game-übergreifend einsetzen. Für die Nutzer bedeutet dies, dass Chips nicht mehr auf ein einzelnes Spiel begrenzt sind, sondern auf alle Teile der App übertragen werden können.

Doch damit noch nicht genug: KamaGames arbeitet bereits an einer ganzen Reihe weiterer Neuerungen, von denen man sich einen zusätzlichen Schub auf dem Weg zum führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Social Casinos erhofft.

Ein Spiel, das Maßstäbe setzt

Der Markt für Social Casinos ist hart umgekämpft. Mit Pokerist Texas Poker hat KamaGames im April 2010 ein Spiel herausgegeben, das Maßstäbe setzte und zahlreiche Awards gewinnen konnte. Auf Pokerist spielen die Nutzer gegen Freunde oder andere Nutzer Online-Poker. Dabei basiert das Spiel lediglich auf einer virtuellen Währung. Seit 2012 ist das Game auf Facebook integriert und war damit eines der ersten Social Casinos, das auf der Social-Media-Plattform verfügbar war. Im April 2014 wurde es in den Amazon Store aufgenommen, im November desselben Jahres lässt es sich auch auf dem Windows Phone spielen. Neben Pokerist gehören noch eine ganze Reihe weiterer Spiele zu der App, wie die klassischen Casino-Spiele Roulette oder Blackjack. Durch das Hinzufügen von Slots haben die Spieler nun die Möglichkeit, ihre zuvor erworbenen Chips auf die anderen Spiele der App zu übertragen und sind nicht mehr an ein bestimmtes Spiel gebunden.

Das harte Geschäft mit Social Casinos

Zweifellos ist dies eine Weiterentwicklung des Spiels hin zu mehr Benutzerfreundlichkeit – und für KamaGames-Chef Andrey Kuznetsov der logische Schritt auf dem Weg zu mehr Martkdominanz: „Unser Ziel in diesem Jahr ist es, der Betreiber mit dem vielfältigsten und umfassendsten Portfolio an mobilen Social Casino Spielen zu sein. Dafür müssen wir Slots in unserem Produktangebot haben“, so Kuznetsov gegenüber PocketGamer.biz. Dabei soll durch die Einführung von Quests, Errungenschaften und Sonderereignisse die Attraktivität der Slots weiter erhöht werden. Die Trends zeigten deutlich, dass der Slot-Markt nach wie vor ein beeindruckendes Wachstum zu verzeichnen habe – und KamaGames möchte mit dieser Entwicklung Schritt halten.

Wie groß die Konkurrenz auf dem Gebiet Social Casinos tatsächlich ist, zeigt ein Blick auf den Marktwert der führenden Unternehmen, der zum Teil mehrere hundert Millionen bis Milliarden Euro beträgt. Spieleentwickler wie Zynga sind bereits an der Börse notiert, Playtika wurde 2016 für die astronomische Summe von 4,4 Milliarden US-Dollar verkauft. Zahlen, die einen Einblick geben, welch gigantischer Markt bei den Social-Casinos mittlerweile entstanden ist – und wie verbissen um die entsprechenden Marktanteile gekämpft wird.

Exklusivität als Schlüssel zu mehr Anziehungskraft

Mit seinem bestehenden Portfolio sei KamaGames bereits gut aufgestellt, so Kuznetsov. Die 3D-Casino-Spiele des Unternehmens erreichten knapp 400.000 aktive Besucher pro Tag und könnten es so mit den Angeboten der Konkurrenz locker aufnehmen. Gleichwohl werde man durch die Einführung von Slots die Attraktivität der Spiele für die Nutzer weiter erhöhen und sich dabei nicht nur auf Pokerist beschränken: In naher Zukunft will man gleich eine ganze Reihe neuer Spiele in die App integrieren, die durch hohe Exklusivität und ansprechendes Design überzeugen sollen. Hierdurch erhofft man sich eine stärkere Bindung der vorhandenen Nutzer – aber auch eine stärkere Anziehungskraft für neue Spielerinnen und Spieler: „Mit einem starken Angebot an Spielen wie Poker, Blackjack, Roulette, Baccara, Omaha Poker und Set-Poker können wir jene Arten von Spielern anziehen, von denen wir wissen, dass sie auch eine hohe Affinität zu unserer Slot-Funktion haben“, wie Kuznetsov anmerkt.

Slots als innovatives Geschäftsmodell

Bereits im vergangenen Jahr hatte KamaGames durch die Einführung einer Party-Spielfunktion bei seinem Flagschiff Pokerist für zusätzlichen Spielspaß gesorgt. Diese Neuerung hat sich als voller Erfolg entpuppt: Die Interaktion der Spieler hat hierdurch in den vergangenen Monaten ebenso zugenommen wie die Kundenbindung. Diese Entwicklung soll durch die Integration der neuen Spiele mit Slot-Funktion fortgesetzt werden: „Es wird auch wichtig für uns sein, unsere Spieler nach der Veröffentlichung bei uns zu halten und zu binden. Daher planen wir die Veröffentlichung von mehreren neuen Slots-Spielen jeden Monat – jeweils mit eigener, einzigartigen Spielmechanik, Aussehen und Stil sowie einzigartige Events nur für Slotspieler. “

Diese Spielarten mit Slot-Funktion seien ein Beispiel für die innovativen Ansätze, die KamaGames auszeichnen und mit denen sie sich auf dem Markt auch weiterhin behaupten würden, schwärmt KamaGames-Marketing-Chef Daniel Kashti. Man sei davon überzeugt, dass durch die Weiterentwicklung des Spiels und „das Hinzufügen verschiedener Elemente zur Metagame-Ebene unser Spiel für Mainstream-Spieler und erstmalige Pokerspieler zugänglicher wird.“ Man darf also gespannt sein, wie die künftigen Neuerungen von KamaGames aussehen werden – und ob sie für das Unternehmen jene Erfolge bereithalten, die sich die Spieleentwickler von ihnen versprechen.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

© Copyright 2012 - 2018 by spielebrenner.de | Impressum | Datenschutz
Zur Werkzeugleiste springen